Script zur Bildvergrößerung.
Seniorentanz
© pfarre

Seniorentanz? Tanzen? Ab der Lebensmitte? Verständlich, dass viele Seniorinnen und Senioren vorerst einmal skeptisch und fragend reagieren.

Ein exemplarisches Interview, das sich immer wieder wiederholen kann...
Die/der Lebensfrohe: Komm doch nächsten Montag mit zum Seniorentanz !
Die/der Skeptische: Jaaaa - ich würde ja gerne, aber ich habe ja keinen Tanzpartner mehr - ich bin ja allein!
Die/der Lebensfrohe: ... eben darum, Seniorentanz ist ein Gemeinschaftstanz! Völlig partnerunabhängig tanzen wir Tänze aus aller Welt: Kreistänze, Einzeltänze, Kontratänze, Tänze in der Gasse und im Karrée. Die Musikstücke sind schwungvoll und mitreißend und stammen aus dem Repertoire der internationalen Folklore und der Evergreens
Die/der Skeptische: Aber, ich bin ja nicht mehr jung und außerdem völlig ungeübt - mein letzter Tanz liegt viele Jahre zurück.
Die/der Lebensfrohe: Das spielt überhaupt keine Rolle - wir sind  eine gesellige Runde und keine Leistungsgesellschaft. In der Pause trinken wir Kaffee und plaudern. Die gesellschaftliche „Rangordnung“ ist unwesentlich geworden. Ob Lehrer, Kindergärtnerin, Hausfrau, Ärztin oder Ministerialrat - alle tanzen fröhlich mit und es ergibt sich ein ständiger Partnerwechsel.
Die/der Skeptische: Ich bin aber schon ein bißchen vergeßlich und kann nicht mehr so schnell agieren....
Die/der Lebensfrohe: Kein Problem - alle Tänze haben eigene Figuren und Schritte; das ist ein Training für Körper und Geist und das haben wir alle nötig! Spring über deinen Schatten, komm mit und probier es einmal aus!
Die/der Skeptische: Du hast mich neugierig gemacht - wann ist der nächste Tanznachmittag ???
Die/der Lebensfrohe: Du findest den Termin in der Pfarr-Info Hubertus-aktuell

Geleitet wird der Seniorentanz von Frau Ilse Soukup, ausgebildete und geprüfte Tanzlehrerin für Seniorentanz.





Mittwoch, 22. November 2017