Script zur Bildvergrößerung.
- Unsere Pfarre: Geschichte, Gegenwart und Ausblick


Unsere Pfarre St. Hubertus/St. Christophorus - Geschichte und Zukunft.

Geschichte von 1935-2013

Die Pfarre St. Hubertus und St. Christophorus wurde 1935 in dem zur Besiedlung freigegebenen Teil des Lainzer Tiergartens gegründet.

Die Kirche verdankt ihr Entstehen den Anregungen des Pfarrers von Lainz, Anton Schrefel. 1935 wurde die Realisierung des Projektes in die Wege geleitet.

Schon am 15. November 1935, nach sehr kurzer Bauzeit, wurde die Kirche von Kardinal Theodor Innitzer geweiht. Erste Seelsorger waren die Priester vom Orden der Nazarener.

1936 übernahmen die Pallottiner die Kirche. Seither haben in der Pfarre St. Hubertus 27 Pallottiner gelebt und gearbeitet. Sie begleiten bis zum heutigen Tag das Leben und Wachsen der Pfarre.

Am 20. April 1996 wurde die neue Eisenbarth-Orgel in der Kirche geweiht. In den letzten Jahren wurden zahlreiche Renovierungen in der Kirche, im Kirchenturm und im pfarrlichen Kindergarten durchgeführt. Dadurch hat die Pfarre und unsere Niederlassung, die am Rand des Wienerwaldes liegt, ein neues Image bekommen.

2010 konnte das 75-jährige Jubiläum zusammen mit Kardinal Christoph Schönborn gefeiert werden.

Am 1. September 2011 übernahm P. Bernhard Weis SAC die Leitung der Pfarre. Ein besonderer Höhepunkt war bisher das  50-Jahr-Jubiläum der Heiligsprechung Vinzenz Pallottis.


Gegenwart und Ausblick

Ab dem 1.7.2013 beginnt eine umfassende Neustrukturierung der pfarrlichen Gebäude mit der Sanierung des bisherigen Pfarrheims, in dem Kindergarten und Jugendräume untergebracht sind.

Als zweitem Schritt wird die Grundstückstrennung zwischen Kirche und Pfarrhaus erfolgen sowie die Errichtung eines Pfarrzentrums unter der Kirche.

Als letztem Schritt wird die Provinz das Pfarrhaus-Grundstück anderweitig verwerten.

Ein „Megaprojekt“ für die nächsten Jahrzehnte in Zusammenarbeit zwischen der Provinz der Pallottiner, der Erzdiözese Wien, der St. Nikolaus-Kindertagesheimstiftung der Erzdiözese und der Pfarre.





Mittwoch, 22. November 2017