Script zur Bildvergrößerung.
Im Dezember 2006 wurde die Heimatrunde St. Hubertus Verein für Heimatgeschichte gegründet.

Wir wohnen in einem Bezirksteil von Hietzing, der bis nach dem 1. Weltkrieg zu 90% Lainzer Tiergarten, mit großteils dichtem Waldbestand, war. Nur etwa 10% unseres Grätzels gehörte zu Wien-Speising. Der Lainzer Tiergarten wurde bis 1937 vom Kriegsgeschädigtenfonds verwaltet, danach vom Forstamt der Stadt Wien.

1920 begannen die Siedlungsaktivitäten im Lainzer Tiergarten und im Speisinger Abschnitt. Nach und nach entstanden die Siedlungen SAT, Friedensstadt, Hermeswiese, Friedenshöhe, Leitenwald, Polizei, Zollwache, Heimscholle, Heimat, Am Hang, Am Lainzerbach, Kongress-Siedlung und Beim Hermestor. Die ersten Siedlungen, SAT und Friedensstadt, wurden dem Kriegsgeschädigtenfonds noch durch Besetzung und zähe Verhandlungen abgerungen.

Ursprünglich war „unser“ Teil des Lainzer Tiergartens zur Hälfte Gemeindegebiet der Marktgemeinde Mauer bei Wien in NÖ, zur Hälfte gehörte es zur Gemeinde Hadersdorf- Weidlingau in NÖ. Erst 1938 kam es zum 13. Wiener Gemeindebezirk.

Unser Grätzel ist ident mit dem Pfarrgebiet (seit 1939) von
„St. Hubertus und Christophorus am Lainzer Tiergarten“. Seine Grenzen sind die Speisingerstraße, die Wittgensteinstraße, die Tiergartenmauer gegen Richtung Westen, das Ende des Hörndlwaldes im Norden, der Zaun zum Geriatriezentrum und dem Hietzinger Spital im Osten und entlang der Hermesstraße.

Die Siedlungen im Pfarrgebiet haben bis heute keinen gemeinsamen Namen. Wir haben aber einen gefunden: Wir wollen unser Grätzel „St. Hubertus“ nennen und hoffen, dass sich der Name über kurz oder lang auch durchsetzt.

Nachdem die Geschichte von St. Hubertus nur in Fragmenten dokumentiert ist, hat sich die Heimatrunde die Geschichts- und Heimatforschung, die Volks- und Familienkunde sowie den Natur- und Denkmalschutz zur Aufgabe gesetzt. Die Ergebnisse unserer Arbeit sollen durch Vorträge, Führungen, Arbeitskreise und die Herausgabe heimatkundlicher Schriften bekannt und veröffentlicht werden.

Der Verein ist unabhängig, überparteilich und überkonfessionell. Die Pfarre St. Hubertus stellt in dankenswerter Weise die Räumlichkeiten zur Verfügung.    


Ing. Christian Gold (Obmann - Tel. 0664/ 120 7 320), Ing. Eckart Wölbitsch (Schriftführer - Tel 888 29 61)
Beide 1130 Wien, Hietzinger Hauptstraße 93/ 1 Top 9 bzw. Granichstaedtengasse 27                                                                     

heimat.hubertus@chello.at                                                       e.woelbitsch@aon.at