Der Kirchenchor von St.Hubertus und St.Erhard

Durch die „Fusion“ der Chöre von St.Erhard und St.Hubertus im Jahr 2001 entstand eine mitgliederstarke und doppelt singfreudige Chorgemeinschaft.

Chor - St.Hubertus+St.Erhard

Auch heuer wird der Chor einige Messen der beiden Pfarren musikalisch gestalten. Entsprechende Ankündigungen finden Sie in der Homepage und/oder in Plakaten sowie im „Hubertus aktuell“ und im „2-Wochen-Blatt“ der Pfarre Mauer St. Erhard

Der Kirchenchor probt (fast) jeden Mittwoch um 19.45 Uhr im Pfarrsaal der Pfarre Mauer in der Endresstraße 117.

Haben Sie Interesse? Bitte kontaktieren Sie uns!

Ein Blick in die Pfarrchroniken zeigt eine erstaunlich lange und ereignisreiche Tradition unseres Kichenchors. Bereits vor dem Bau der Pfarrkirche gab es den Chor der Pfarre St. Hubertus, also schon im Jahre 1935, als die Pfarre nur über eine Notkirche verfügte. Bis auf  eine – kriegsbedingte – Unterbrechung folgte eine lückenlose (Erfolgs-)Geschichte, die bis heute andauert. Auch der Kirchenchor der Pfarre St. Erhard wurde in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts gegründet. Nach einer langen Unterbrechung erfolgte Mitte der 80er-Jahre eine Neugründung. Als Chorleiter wirkten in der Pfarre Mauer: Georg Leopold, Wolfgang Dörner, Herr Olason und Dieter Sojka.

Unseren Chor prägten die verschiedenen Chorleiter und Chorleiterinnen: Margarethe Novak, Franz Falter, Rudolf Hinterdorfer, Isabell Köstler, Inga Behrend und Gerlinde Bachinger.

Derzeit leitet Herr Mag. Thomas Biegl mit viel Enthusiasmus den Chor.