Geborgenheit im Schutze Gottes – Den Viren trotzend

Lesen Sie hier das Gebet von Christian Schramm nach Psalm 57.

 

„HERR, wir leben in unruhigen und herausfordernden Zeiten.

Selten ist die Sorge um die eigene Gesundheit so präsent wie in diesen Tagen.  

Wir sorgen uns auch um Verwandte und Freunde.  

Selten wird uns die Hinfälligkeit und Vergänglichkeit unseres Lebens so bewusst gemacht.

Sei DU in diesen Tagen unser schützendes Schild.                                                                       

Sei Du uns gnädig, GOTT, sei uns gnädig,                                                             

denn wir haben uns bei DIR geborgen,                                                                                             

im Schatten deiner Flügel wollen wir uns bergen,         

bis das Unheil vorübergeht.

Wir rufen zu DIR, GOTT, dem Höchsten, zu DIR, der uns beisteht.     

Sende vom Himmel und rette uns, GOTT,   

sende deine Huld und deine Treue.    

Denn deine Liebe reicht, soweit der Himmel ist,        

deine Treue, soweit die Wolken ziehen. Amen.“

 

(Christian Schramm nach Psalm 57)

0 Kommentare

Wir freuen uns auf Ihren/Deinen Kommentar

* ... Pflichtfelder
E-Mail Adresse wird NICHT angezeigt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − achtzehn =