Gemeinschaft


Wir sind alle Kinder Gottes. Wir haben eine Familie, mit der wir zusammen aufwachsen und leben.

Aber wir haben eine noch viel größere Familie! Das ist die Gemeinschaft der Menschen, die an Jesus Christus glauben. Wir nennen diese Familie auch die Kirche. Der Apostel Paulus schreibt dazu sogar, dass wir der Leib Christi sind. Denn jeder von uns ist in der Gottesfamilie gleich wichtig, egal ob er klein oder groß, oder jung oder alt ist.

Alle Menschen, die das Wort Gottes hören, daran glauben und die Liebe Gottes weitertragen, gehören zur Familie von Jesus Christus.

Du gehörst auch dazu! Und du bist so, wie du bist, ein ganz wichtiger Teil in der Gemeinschaft der Kirche.

Wir wollen diese Gemeinschaft miteinander leben. Z.B. durch gemeinsame Messfeiern aber auch durch das Feiern verschiedener Feste und Pfarrcafe.

Alle sind eingeladen mit uns zu feiern.

Jeder, der sich bei diesen Veranstaltungen beteiligen möchte entweder mit Kuchen oder Torten oder mit persönlicher Mithilfe, ist herzlich dazu eingeladen!

Hier einige gemeinschaftliche Aktivitäten:

„100 Jahre Friedensstadt“ Vortrag am Donnerstag, 14. Oktober 2021, 19 Uhr im Pfarrsaal

„100 Jahre Friedensstadt“

mit Details der Geschichte dieser Siedlung

Vortrag von Ing. Horst Zecha

(Obmann Heimatrunde St. Hubertus)

Donnerstag, 14. Oktober 2021, 19 Uhr
im Pfarrsaal St. Hubertus

Granichstaedtengasse 73, 1130 Wien

Die Gründungsdokumente der Friedensstadt sprechen vom 3.9.1921 als Gründungstag. 1921 gehörte dieser Teil noch zu der NÖ-Gemeinde Hadersdorf/Weidlingau, erst 1938 erfolgte die Eingliederung zu Wien. Warum kam es zu der Entstehung der Siedlung? Wer waren die ersten Siedler? War das Gebiet damals begehrt?

An diesem Abend werden diese Fragen unter Einbeziehung des Publikums versucht zu klären. Einiges ist dokumentiert, es gibt aber immer wieder durch Anrainer neue Erkenntnisse. Leider ging aber schon sehr viel Wissen im Laufe der Zeit verloren.

Dieser Abend unterscheidet sich von den im Bezirksmuseum gehaltenen durch Details und mehr Bildvergleichen, speziell für die hier ansässigen Besucher. Aber auch für diejenigen, die mehr über dieses Stück Hietzing wissen möchten.

Keine Anmeldung erforderlich!

Mit der Teilnahme an unseren Veranstaltungen stimmen Sie der Erstellung und Veröffentlichung von Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen zu, die im Rahmen der Veranstaltungen entstehen und zu unserer Dokumentation dienen.

Coronabestimmungen: Wir ersuchen die zum Zeitpunkt des Vortrages aktuellen Vorschriften zu berücksichtigen und Mund-/Nasenschutz in unser aller Interesse mitzunehmen! Bei den Vorträgen werden wir um Ihren Namen, Ihre Adresse sowie Ihre Tel.Nr. als Vorsichtsmaßnahme bitten. Nach 4 Wochen werden die Daten entsorgt!

Schubertiade am Montag,1.November um 17 Uhr im Pfarrsaal

Kammerkonzert mit Werken Franz Schuberts

Besinnliche Lieder und Kompositionen für Geige und Klavier sowie Klavier-Solo stimmen auf ruhige Herbst- und Winterabende ein.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

21.Okt., 19:15, Konzert in der Aula der AntonKriegergasse mit Kirchschlager und Lehrbaumer

Erntemarkt mit der Pfarre Großriedenthal war ein Erfolg

Herr Wieser von der Pfarre Großriedenthal schreibt uns:

unser letzter gemeinsamer ERNTEMARKT war mit 1170 Euro nochmals ein voller Erfolg –
ich möchte mich hiermit für die Zusammenarbeit und das jahrezehntelange Erfolgsprogramm dieser beider Pfarren sehr herzlich bedanken.

Erntemarkt der Pfarre Großriedenthal am 12. 9. nach der Messe

Wir laden ein zum ERNTEMARKT

Am Sonntag 12. September 2021

werden Ihnen Mitglieder der Weinviertler Pfarre Großriedenthal Erntegaben für freiwillige Spenden anbieten.

Der Erntemarkt findet nach der Sonntagsmesse am Kirchenplatz statt.

Erntegaben –

Obst, Gemüse, Erdäpfel, Eier

Produkte des Weinbaus – Weintrauben, Traubensaft, Sturm, Wein

Mehlspeisen, Marmelade

und vieles mehr

Bei der anschließenden Agape können Sie selbstgemachte süße und pikante Produkte

aus dem Weinviertel verkosten.

Der Reinerlös wird konkreten Projekten zur Verfügung gestellt

· In HAITI (Mittelamerika) – dem Entwicklungshilfeklub

für die Notfallhilfe für die Erdbebenopfer (August 2021, Projekt 361)

· In BURKINA FASO (Afrika) – einem Projekt von P. Felix (Stift Melk)

für Mahlzeiten in einer Schule mit ca 600 SchülerInnen

· In Österreich – der Emmausgemeinschaft ST.PÖLTEN für

die Ermöglichung von Arbeit und Wohnung für Ex-Gefangene

· In RUMÄNIEN – dem Verein Auro-Danubia, Stift Melk – Hilfe für Waisenkinder

Zu den genannten Organisationen gibt es bereits eine langjährige Verbindung.

 

Man kann doch etwas tun –

Hoffnung hat den Namen von Menschen, auch Ihren Namen.

In Vorfreude auf ein Wiedersehen

das Team des Erntemarktes der Pfarre Großriedenthal