Was für eine Hommage an Franz Schubert

Die „Schubertiade“ am Allerheiligentag fand bei Pfarrangehörigen und Gästen großen Anklang.
Im stimmungsvoll gestalteten Pfarrsaal lauschte das Publikum interessiert den gesanglichen und instrumentalen Darbietungen – gekrönt von innigen Liedern aus der „Winterreise“. Sich Zeit zu nehmen für Besinnung und auch einmal an die Endlichkeit unseres Lebens zu denken, hat die Zusammenstellung dieses Programms voll erfüllt. Auch die kleinen Geschichten aus dem Leben Franz Schuberts und seiner Freunde wussten Zuhörer und Zuhörerinnen zu schätzen.
Alles in allem ein würdevolles Gedenken, dargebracht von engagierten Künstlerinnen und Künstlern, die mit herzlichem Applaus belohnt wurden.
Die Klänge des „Lindenbaums“ im Ohr gingen Jung und Alt beseelt nach Hause…

0 Kommentare

Wir freuen uns auf Ihren/Deinen Kommentar

* ... Pflichtfelder
E-Mail Adresse wird NICHT angezeigt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + 4 =